Wolfgang Sosnowski ist Toximan.

Als ehemaliger Polytoxikomane (= Süchtiger mehrerer Substanzen) ging er durch alle Phasen der Abhängigkeit bis hin zur Psychose. Heute lebt er seit 25 Jahren vollkommen drogenfrei und widmet sich mit allem Herzblut der Suchtprävention und Aufklärung Jugendlicher über Drogenkonsum aller Art.

Mit einem Theaterstück – entwickelt zusammen mit einer Göttinger Theatergruppe – besucht er landesweit Schulen und spielt sich selbst: In den Höhen des Rausches, den Qualen des Entzugs, ohne Effekte und immer echt. TOXIMAN erhebt den Finger nicht moralisch, er legt sie mitten in die Wunde – in seine eigene und somit in Herz und Hirn aller Zuschauer.

Mehr über Toximan

Für die Gestaltung von Workshops und Möglichkeiten ihrer Umsetzungen kontaktieren Sie bitte Wolfgang Sosnowski direkt. Gemeinsam wird eine bewusste Planung für die weitere Suchtpräventiosarbeit an Ihrer Schule vorgenommen, um den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, ihre Verantwortung für sich und ihre Lebenswege zu tragen: „Ich weiß, was ich tun kann und wo meine Grenzen sind.“

Kontakt

„Darauf haben wir hier gewartet…
vielen Dank, dass Sie das machen!“
Leiterin einer Drogenberatungsstelle

Über mich

„Mein Bestreben und Engagement als Polytoxikomane, der vor 25 Jahen seine jugendliche Drogenkarriere beendete, gilt heute suchtgefährdeten Jugendlichen und in der Sucht befindlichen Menschen. Dies ist mein Beitrag für die Gesellschaft, in der ich lebe.“ …

Der Film

„Jugend & Sucht“ ist ein Filmprojekt mit der IGS (Christoph-Lichtenberg Gesamtschule) Göttingen zu den Themenschwerpunkten Alkohol, Nikotin und Cannabis.

 

Weitere Initiativen

In der Kriseninterventionsschlafstätte Wolfshaus könnten heranwachsende Menschen von 18 bis 30 Jahre aufgenommen werden, die ein Suchtproblem haben.

Über mich

„Mein Bestreben und Engagement als Polytoxikomane, der vor 25 Jahen seine jugendliche Drogenkarriere beendete, gilt heute suchtgefährdeten Jugendlichen und in der Sucht befindlichen Menschen. Dies ist mein Beitrag für die Gesellschaft, in der ich lebe.“ …

Der Film

„Jugend & Sucht“ ist ein Filmprojekt mit der IGS (Christoph-Lichtenberg Gesamtschule) Göttingen zu den Themenschwerpunkten Alkohol, Nikotin und Cannabis.

 

Weitere Initiativen

In der Kriseninterventionsschlafstätte Wolfshaus könnten heranwachsende Menschen von 18 bis 30 Jahre aufgenommen werden, die ein Suchtproblem haben.

Ihre Spende für den guten Zweck

Langfristig ist mein Ziel einen Social Sponsor zu finden, der z.B. bereit ist, sich als als Hauptsponsor für Toximan und dessen Suchtpräventionsarbeit zu betätigen. Aufgrund der Sparmaßnahmen der Landesregierungen sehen sich leider auch Schulen genötigt, notwendige soziale Projekte nicht verwirklichen zu können. Gute Präventionsarbeit ist teuer, keine Präventionsarbeit ist noch teurer. Es muss sich ein Bewusstsein in der Gesellschaft entwickeln, dass Prävention wichtig und unterstützenswert ist. Zeit umzudenken und innovative Projekte zu fördern.

Dank Ihrer Finanzierung in Höhe von 400.- Euro ermöglichen Sie der Schule solch ein innovatives Präventionsprojekt zu unterstützen. Gerne einer Schule Ihrer Wahl vor Ort. Sie erhalten auch eine Spendenquittung und eine Bestätigung der Schule über die Durchführung der Veranstaltung.

Postbank Konto:

Wolfgang Sosnowski
IBAN DE71 1001 0010 0299 8471 29
BIC PBNKDEFF